• Mitglied werden in der Freiwilligen Feuerwehr Diekholzen

  • #2 Technische Hilfe - Ölspur

  • #1 Fehlalarm - Türöffnung

  • #3 Brandeinsatz - Flächenbrand Barienrode

  • Spendenaufruf

  • #4 Türöffnung - Diekholzen

  • #5 Türöffnung - Diekholzen

  • #6 Brandeinsatz - Brandgeruch Barienrode

  • #7 Brandeinsatz - Zimmerbrand Diekholzen

  • #9 Technische Hilfe - Ölspur Roter Berg

  • #10 Fehlalarm - Schornsteinbrand

  • #12 Technische Hilfe - Tragehilfe Rettungsdienst

  • #13 Amtshilfe - Personensuche

  • #15 Brandmeldeanlage - Ziegenberg

  • #16 Brandeinsatz - Brandrauch L485

  • #17 Tragehilfe Rettungsdienst - Alter Weg

  • #19 Technische Hilfe - Verkehrsunfall Heidekrug

  • #20 Brandeinsatz - Söhre

  • #21 Technische Hilfe - Barienrode

  • #22 Hilfeleistung - Tierrettung

  • #23 Hilfeleistung - Tierrettung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21

Fakten über Diekholzen

Diekholzen besteht aus vier Ortsteilen, und liegt südlich von Hildesheim am Nordrand des Hildesheimer Waldes. Durch den Ortsteil Egenstedt fließt der Fluss Innerste. Die Ortschaften Diekholzen und Söhre liegen im Tal der Beuster, eines Nebenflusses der Innerste.
Die Gemeinde hat eine Nord-Süd-Ausdehnung von 6,2 km und eine West-Ost-Ausdehnung von 9,5 km.
Die Höhenlagen betragen zwischen 81 m ü. NN und 322 ü. NN.
In der Gemeinde Diekholzen leben ca. 7.280 Menschen.

Im Ortsteil Diekholzen leben, mit ca. 3.360 Menschen, fast die Hälfte aller Einwohner der Gemeinde. Größere Wirtschaftsunternehmen (Arbeitgeber) gibt es leider kaum noch, hier geht der Trend zum "Wohndorf" für die Arbeitnehmer, die in Hildesheim oder Hannover ihrem Erwerb nachkommen. Für die Ortsfeuerwehr beachtenswerte Objekte gibt es dennoch genügend, dazu gehören zum Beispiel: ein Kreiskrankenhaus mit 140 Betten, zwei Altenheime (mit BMA), und zwei Möbeltischlereien. Umfangreiche Waldgebiete, mit zum Teil schlechten Zuwegungen und beachtlichen Höhenunterschieden, umgeben die Ortschaft. Die Schnellfahrstrecke Hannover-Würzburg durchquert das Ortsgebiet, in diesem Abschnitt befinden sich zwei Tunnelbauwerke.

Die Ortsfeuerwehr Diekholzen ist eine Stützpunktfeuerwehr gemäß dem Niedersächsischem Brandschutzgesetz, die Einsatzabteilung besteht aus über 40 Kameraden. Die Ausstattung an Fahrzeugen besteht aus einem Löschgruppenfahrzeug LF 10-6, einem Tanklöschfahrzeug TLF 16-24 Tr. und einem Einsatzleitwagen ELW 1.

Feuerwehrbereitschaft

Nach § 19 (4) Niedersächsischem Brandschutzgesetz (NBrandSchG) stellen Landkreise aus der Kreisfeuerwehr sogenannte Kreisfeuerwehrbereitschaften (KFB) auf, um bei Großschadenslagen inner- und außerhalb des eigenen Landkreises Hilfe zu leisten. Sind die zuständigen örtlichen Feuerwehrkräfte nicht alleine im Stande den Einsatz zu bewältigen, werden die Kräfte der KFB alarmiert. Dieses System erlaubt es gezielt, großräumig weitere Einsatzkräfte zu alarmieren.

Im Landkreis Hildesheim bilden die jeweiligen Brandschutzabschnitte jeweils eine Kreisfeuerwehrbereitschaft. Diese KFB sind in taktisch selbstständigen Zügen unterteilt.

Die Gemeinde Diekholzen liegt im Brandschutzabschnitt Ost , dieser stellt die Kreisfeuerwehrbereitschaft 3 (FB 3). Die Feuerwehren der Gemeinde Diekholzen bilden den 1. Zug der FB 3. Die Ortsfeuerwehr Diekholzen stellt für die Einsätze der FB 3 eine Löschgruppe mit LF 10-6.

Diese Gruppe wird von Thorsten Kirchner geführt, und verfügt über ein gewisses "Stammpersonal". Bei Einsätzen werden die Einsatzkräfte nach ihrer Verfügbarkeit eingeteilt. Diese Planung ist erforderlich, da leider immer weniger Arbeitgeber ihr Personal vorbehaltlos für solche Einsätze freistellen. Die Alarmierung der Einsatzkräfte erfolgt über Telefon.

Im Einsatz waren die Kameraden beim Elbehochwasser 2002 im Landkreis Lüchow-Dannenberg, und 2006 sowie 2013  im Bereich der Gemeinde Amt Neuhaus. Zum Hochwassereinsatz im eigenen Landkreis im Jahr 2007 wurden ebenfalls die Einsatzkräfte alarmiert.

Die Ausbildungsdienste für die FB 3 werden zusätzlich zum normalen Dienstablauf geleistet.

Die Wettkampfgruppe

Die Wettkampfgruppe der Feuerwehr Diekholzen bietet besonders engagierten Kameraden die Möglichkeit sich im Wettstreit mit anderen Feuerwehren zu messen. Das Spektrum der besuchten Wettbewerbe ist breit gefächert. Hauptsächlich richtet sich das Augenmerk auf die Teilnahme am Leistungswettbewerb des Landes Niedersachsen, welcher die vorschriftsmäßige Durchführung eines dreiteiligen Löschangriffs vorsieht.

Ein deutlich höheres Maß an körperlichem Anspruch wird durch die dynamischeren Wettkämpfe an die Kameraden gestellt. Als Beispiele sind hier der traditionelle Wettbewerb nach Heimberg-Fuchs oder verschiedene Kuppelcups. Bei diesen Veranstaltungen müssen feuerwehrtechnische Tätigkeiten in einem stark begrenzten Zeitfenster ausgeführt werden.

Abgerundet wird das Programm durch die Teilnahme an verschiedenen Orientierungsmärschen. Hierbei stellen sich den Teilnehmern mehrere Aufgaben. Neben dem Abschreiten einer festgelegten Strecke müssen auch vielfältige Aufgaben bewältigt werden, welche nicht ausschließlich Feuerwehrspezifisch geartet sind.

Der Dienst in der Wettkampfgruppe hilft den Teilnehmern grundlegende feuerwehrtechnische Tätigkeiten und Abläufe zu verinnerlichen. Zudem sorgen gemeinsame Erfolgserlebnisse für eine großartige Kameradschaft und machen einfach Spaß!

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann besuchen Sie uns einfach an einem unserer Dienstabende im Gerätehaus der Feuerwehr Diekholzen. Die Termine können dem Dienstplan entnommen werden.

Folge uns auf Facebook

Partnerfeuerwehr

Feuerwehr Plau am See